timmermahntroubas

Timmermahn und die Troubaskater Band

HEIMATDONNER

Wie es dazu kam: Timmermahn bewundert Troubas Kater – Troubas Kater bewundern Timmermahn – ein paar Takte später kam es zur Zusammenarbeit für ein gemeinsames Bühnenwerk!

Die Co-Produktion von Timmermahn und die Troubaskater Band ist ein wundersames, deftiges Musikalisches-Erzähltheater.

In HEIMATDONNER, diesem üppigen Zweiakter, wird Geschichte erzählt: Böse, traurig, selbstironisch und witzig. Immer genau beobachtete Geschehnisse, die ihre Kraft und Wirkung aus ihrer Unmittelbarkeit und Unverblümtheit beziehen, in denen zur Erheiterung des Beobachters und scheinbar ohne jede Bitterkeit urtümliche menschliche Bedürfnisse und Regungen artikuliert werden. Die liebeswerten, verschrobenen Figuren dieses verkehrten Welttheaters, deren radikale Ehrlichkeit, welche die Ansprüche bürgerlicher Moral nie gequält haben, diese Figuren, die nur eines wollen: Überleben.

Und dadurch die Freiheit gewinnen, sich niemals für irgendwelche Laufbahnen einspannen zu lassen. Dementsprechend stellen sie ihr Wertesystem auf den Kopf. Bei ihnen wird das urchige, das urtümliche derbe Dasein des Menschen zum Massstab für das Glück, das erreichbar ist, ohne dass Konzessionen gemacht werden müssen. Prächtig, vielschichtig, erheiternd, poetisch, was will man mehr? Vielleicht, dass es mehr davon gibt!

Wer es gut mit sich selbst meint, sollte an diesem Erlebnis teilnehmen.

Sprache: Berndeutsch

Erzähler: Timmermahn

Musikanten: Toubaskaterband mit QC, Matthias Urech, Kaspar Samuel Eggimann, Alexander Balajew, Simon Hirsiger oder Lukas Wyss

Technik: Tinu Widmer

Aussergewöhnlich und bestechend führt dieses unnachgiebige Ensemble in die absurden Bereiche des Berner-Voralpen-Milieus, amüsant und herzbewegend, empfindsam und brutal, gesund und abnormal.

Sonntag, 8. Dezember 2019

Türe: 16:00

Start: 17:00

Der Anlass ist bestuhlt.

>Tickets bestellen

oder an folgenden Orten kaufen

Eintritt Vorverkauf: 40.–

Eintritt Abendkasse: 43.–

Timmermahn

Troubas Kater